Exklusive Führung

Durch die Ausstellung im Deutschen Historischen Museum: „1914–1918. Der Erste Weltkrieg“

11.11.2014

Deutsches Historisches Museum

Der Erste Weltkrieg gilt als die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts. Neun Millionen Soldaten und fast sechs Millionen Zivilisten starben im ersten industrialisierten und totalen Krieg der Geschichte. Er veränderte nicht nur die nachfolgenden bewaffneten Konflikte, sondern prägte langfristig das politische Denken und Handeln. Zum Gedenken an den Beginn des Kriegsgeschehens vor 100 Jahren zeigt die Ausstellung einen facettenreichen Überblick des Ersten Weltkriegs sowie seiner Voraussetzungen und Folgen.

Wir freuen uns, Ihnen vor Ablauf dieser Ausstellung eine von den Kurator geführte exklusive Ausstellung mit anschließendem Stehempfang anbieten zu können.

Wir treffen uns am 11.11.2014 um 18:00 Uhr vor dem Deutschen Historischen Museum, Pei-Bau, Unter den Linden 2. Die ca.90 minütige Führung beginnt um 18.00 Uhr und endet mit einem kleinen Stehempfang für weitere Gespräche.

Wir freuen uns auf Sie.